Wie viele dieser gesellschaftlichen Regeln befolgst du?

Letzte Woche sass ich in einem kleinen Restaurant in Luzern und habe mit einem guten alten Freund bei einem perfekten Steak ein Glas Rotwein getrunken. Neben uns sass ein junges Paar, offensichtlich bei ihrem ersten Date. Es schien gut zu laufen für den Nachwuchs-Casanova – nicht, dass wir das Pärchen belauscht hätten, aber ihr Tisch war doch sehr nahe an unserem.

Wie auch immer, sie lachte, er lachte, sie bestellten ein Dessert für zwei. Es schien definitiv nicht so, als ob sie nach dem Date voneinander wegrennen würden. Und ich hätte mein Geld darauf verwettet, dass es zu einem zweiten Date zwischen den Beiden kommen würde. Aber dann kam die Rechnung…

Wir genossen gerade die hervorragende Steak-Sauce als wir vor Schock verstummten. Da hatte der junge Herr seine Begleitung doch tatsächlich gefragt, ob sie die Rechnung aufteilen sollen.

Diese Frage ist meiner Meinung nach etwa so akzeptabel, wie eine 99-jährige Oma im Rollstuhl eine Treppe herunter zu schieben, nachdem man ihr zu ihrer grossen Freude die Haare schön frisiert hat. Nein! Nein! Nein! Kurz die Rechnung durch zwei dividiert und dem Kellner beide Bankkarten präsentiert, bevor sie ihre Stühle unter den Tisch geschoben und zur Tür gegangen sind. Die Quote meiner sicheren Wette auf ein zweites Date hatte sich abrupt massiv verschlechtert.

Meine Herren, es ist eine Regel, nach der jeder Gentleman leben sollte. Es scheint, als ob die gesellschaftlichen Gepflogenheiten auf der Strecke bleiben, also hier noch einmal die wichtigsten Regeln:

  • Teile niemals die Rechnung auf
  • Lass die Finger von den Freundinnen und Ehefrauen deiner Freunde
  • Wenn dir ein Geheimnis anvertraut wurde, behalte es für dich
  • Lerne die Kunst des Small Talks
  • Sag eine Verabredung nie kurzfristig ab – dies ist der sichere Weg, nie wieder eingeladen zu werden
  • Komme nie zu spät – es sei denn, du hast eine sehr gute Entschuldigung. Vielleicht nicht einmal dann
  • Du darfst versagen, nutze deine Niederlage aber immer, um vorwärts zu kommen
  • Zeige immer und überall Manieren – öffne die Tür, biete im Zug deinen Platz an, gehe auf dem Trottoir der Bordsteinkante entlang, usw.
  • Sei interessiert und interessant – also der Typ Mann, in dessen Nähe man beim Abendessen sitzen möchte
  • Kenne und respektiere deine Grenzen in Bezug auf den Alkoholkonsum
  • Es ist besser, von einigen geliebt und von anderen gehasst zu werden, als von allen einfach nur gemocht
  • Vermeide grundlosen Ärger – bleib bei Provokationen ruhig und besonnen
  • Tauche nie bei einer Party, bei einer Einladung bei jemandem zu Hause oder zu einer Verabredung mit leeren Händen auf
  • Wisse, wann du Trinkgeld geben solltest
  • Gib auch gelegentlich eine Runde aus, ohne dazu aufgefordert zu werden
  • Du sollst wissen, wann du falsch liegst und wann du dich entschuldigen solltest
  • Das Rittertum ist nicht tot
  • Sage oft Danke
  • Arroganz gehört zum Verhalten von Jungs, nicht von Männern
  • Gib jedem eine Chance – auch wenn sie nur kurz ist
  • Gib Büchern einen höheren Stellenwert als dem Fernsehn
  • Dränge dich nicht auf, um im Mittelpunkt zu stehen
  • Riskiere hin und wieder etwas und brich aus deiner Komfort-Zone aus. Du solltest nie bereuen, etwas nicht versucht zu haben
  • Sei spontan
  • Lerne zu entspannen und loszulassen – das Leben ist zu kurz, um sich nur auf‘s Arbeiten, Essen und Schlafen zu konzentrieren
  • Bekämpfe Langeweile mit Veränderungen
  • Sei zuversichtlich, dass du etwas alleine schaffen kannst. Aber akzeptiere auch, wenn du auf Hilfe angewiesen bist
  • Nehme Komplimente entgegen, gebe aber mindestens gleich viele
  • Gib Acht darauf, was du isst. Kümmere dich darum, was du trägst. Sei stolz auf das, was du bist
  • Reise, wann immer möglich, sei Leidenschaftlich und geniesse auch kleine Sünden
Mr. Bow Tie Verfasst von:

Individuell, auffällig, extravagant.

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen