Savile Row by Schild – Traum und Sucht zugleich

Stil hat nichts mit Geld zu tun. Das hört man immer wieder. Aber wenn man, wie ich, nicht mit den gängigen Massen ausgestattet ist, dann ist es nicht so einfach, stilvolle günstige Kleidung ab Stange zu finden.

Natürlich ist Massbekleidung kein Muss für den modernen Gentleman. Da ich aufgrund meines vom Durchschnitt abweichenden Körperbaus und meiner Grösse von 1.96 Metern weder passende Hemden noch einen perfekt sitzenden Anzug ab Stange kaufen kann, entschied ich mich vor einiger Zeit, meinen ersten Anzug auf Mass anfertigen zu lassen. Natürlich muss man für eine gute Qualität tiefer in die Tasche greifen, als bei einem Anzug von Hugo Boss oder Navyboot. Aber der Preis ist vergessen, sobald man die Kleidung das erste Mal trägt. Das war für mich der Anfang vom Abenteuer Masskleidung. Seither habe ich keinen Anzug mehr ab Stange gekauft. Denn wer erst Mal das Feeling hatte, den perfekt sitzenden Anzug zu tragen, der will nie wieder etwas anderes.

Regelmässig besuche ich das Modehaus Schild beim Falkenplatz in Luzern. Der beste Ort, um mir den einen oder anderen Traum zu erfüllen, ist die Savile Row Lounge. Benannt nach der berühmten Strasse in London, wo einst die besten und edelsten Massschneider der Welt sassen, zeigt sich die Massbekleidungsmarke von Schild vor allem in dieser Filiale von seiner modischen und stilvollen, manchmal auch sehr extravaganten Seite. Zu verdanken hat sie dies dem Filialleiter Iman Alizadeh sowie dem Verantwortlichen in der Savile Row Lounge Vijithan Thevarajah. Iman und Viji sind mitlerweile zu Freunden geworden, denen ich bei Gelegenheit auch gerne Mal ein kleines anerkennendes Präsent mitbringe. Sowieso ist die Savile Row Lounge zu einer Art zweitem Zuhause geworden. Eine der ersten Fragen, wenn ich den Laden betrete, ist die nach dem gewünschten Getränk. Als ich vor etwa 3 Wochen zum zweiten Mal innert Wochenfrist da war, entschied ich mich für einen Rum. Ein Plantation XO 20th Anniversary sollte es werden. Der ausgewogene, leicht süssliche Rum mit intensiv fruchtigen Aromen war der perfekte Begleiter für mein Vorhaben. Denn auch das Hemd, dass ich mir anfertigen lassen wollte, sollte ausgewogen und leicht sein, aber keines Falls allzu langweilig.

Kofferbar

Einmal Platz genommen ging es auch bereits los. Mir ist kurz zuvor der neu eingetroffene Falke Tiago lagoon Herrenstrumpf mit seiner knallig türkisen Farbe ins Auge gesprungen. Da ich total auf farbige Experimente stehe, musste ein Outfit mit türkisen Akzenten her. Iman wusste genau, was er zu tun hatte. Er liess mich kurz mit meinem Rum und den an mich gerissenen Socken alleine und holte die neusten Fliegen, die erst vor wenigen Tagen eingetroffen sind. Und siehe da, die perfekt Passende war dabei. Es musste also nur noch der richtige Stoff fürs Hemd gefunden werden. Es ist jedes Mal wieder ein Erlebnis, wenn wir hunderte Stoffmuster nach dem Perfekten durchforsten. Und so landeten nach kurzer Zeit fünf Vorschläge in der engeren Auswahl. Da ich auf Individualität stehe, entschied ich mich für den Stoff, der mir nicht nur am besten gefiel, sondern der dazu auch nicht zu den Standard-Stoffen gehört, die immer vorrätig sind. Ein sehr helles Blau, das mit meinem dunkelblauen Massanzug und den neuen Socken perfekt harmoniert.

Noch kurz die Entscheidung über Kragenform, Knopf-, Knopfloch- und Monogramfarbe sowie die Art der Manschette getroffen und die Bestellung wurde auf die Reise geschickt. Bei Iman und Viji stimmt einfach alles. Sie sind jung, total ausgeflippt, kennen meine Vorlieben und Wünsche und liefern immer perfekte Arbeit ab. Und so kommt es, dass ich regelmässig in der Savile Row Lounge vorbeischaue, mir einen Drink gönne, mich meiner Sucht hingebe und mir den einen oder anderen textilen Traum erfülle.

Übrigens… das komplette Outfit zeige ich euch schon bald auf diesem Blog. Freut euch!

Mr. Bow Tie Verfasst von:

Individuell, auffällig, extravagant.

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen