Crown Royal Northern Harvest Rye

Da Mr. Bow Tie in Kanada weilte, nutzte ich die Gelegenheit natürlich sogleich und bat ihn um eine bestimmte Lieferung. Denn dieser Kanadische Whisky ist von Jim Murray’s Annual Whisky Bible 2016 zum World Whisky of the Year gekürt worden.

Der Crown Royal ist der meistverkaufte kanadische Whisky in den USA. Jim Murray zeichnete den Crown Royal Northern Harvest Rye 90% Rye Fine Blended Canadian Whisky mit 97,5 von 100 Punkten zum Whisky des Jahres 2016. Der Crown Royal wird heute in der Brennerei Gimli am Ufer des Lake Winnipeg produziert.

Ich persönlich halte weder viel von diesem Ranking noch von anderen Bewertungen, weil Whisky, da haben wir es wieder einmal, Geschmacksache ist. Natürlich kann ein für ca. 38 kanadische Dollar erworbener Whisky gut sein, aber meist hatte ich da schlechte Erfahrung damit. Ich bin skeptisch, schliesslich handelt es sich um einen Rye & Fine Blend aus Kanada. Rye Whiskies mag ich aber eigentlich noch sehr gern.

Nun aber Mal zum Whisky. Die Karton Verpackung ist sehr schlicht, sehr ansprechend. Beim Öffnen der Verpackung erblicke ich ein Samtsäcklein in Beige mit goldener Stickerei des Crown Royal Logos. Ebenfalls sehr ansprechend. Die Flasche ist mit einem Liter gefüllt, und mit 45% angegeben. Auf der Rückseite ist der Beschrieb in englischer und französischer Sprache – typisch Kanadisch, für mich aber doch sehr amüsant.

Im Glas ist er relativ dunkel und in der Nase sehr kräftig mit viel Vanille und einer Frische, die zum Sommer passen würde. Ein Touch Exotik, fast schon wie ein besserer Jack Daniel’s, wie etwa der Hand Selected Silver Barrel.

Im Geschmack ist er sehr fein, “smooth“, sehr sanft. Auch hier ähnlich wie ein besserer Jack Daniel’s. Eine leichte Bitternote im Abgang, die ich nicht uninteressant finde. Der Rye kommt sehr gut rüber, gute Süsse und das Aroma gefällt mir sehr. Für meinen Geschmack dürfte er gerne noch ein bisschen kräftiger sein und mehr Charakter haben. Ich kann mir gut vorstellen, dass er mit einem Ginger Ale und Limetten eine bessere Falle machen würde als pur in einem Glas.

Für mich sehr amüsant ist der Preis. Als bekannt wurde, dass dieser Whisky bei Jim Murray auf dem ersten Platz landete, wurde er auf einschlägigen europäischen Auktionsseiten für bis zu 300.00 Euro angeboten. Heute sieht man ihn noch ab 100 Euro im Internet. Mr. Bow Tie konnte den Whisky in Kanada für 38 kanadische Dollar kaufen. Dieser Preis ist meiner Meinung nach auch gerechtfertigt, nicht aber Jum Murray’s Ranking. Es handelt sich zwar um einen guten Alltagswhisky, aber auch nicht mehr und nicht weniger.

Sicher ein interessantes Destillat, leider aber nur, weil er einen Whisky Of The Year Titel bekommen hat. Meine Vermutung: Diageo als Besitzer von Crown Royal hat ein stattliches Sponsoring springen lassen, sodass Herr Murry zu diesem Resultat kam. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Slàinte mhath

Fabian Ott Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen