Arran Limited Edition Trebbiano d’Abruzzo

Heute wieder Mal etwas nicht Alltägliches, aber auch noch nicht ganz Vergriffenes. Ich stelle euch einen Arran vor, der in einem Trebbiano D’Abruzzo Fass gefinished wurde. Mit der Limited Edition traf Arran bei mir voll ins Schwarze! Die speziellen Fassfinishs muss man einfach verköstigt haben.

Die Brennerei

Von 1825 bis 1837 befand sich auf der Isle Of Arran die Lagg Distellery. Nach über 150 Jahren ohne Brennerei baute Arran 1991 eine neue Destillerie und startete 1995 mit der Produktion. Die offizielle Eröffnung fand jedoch erst 1997 durch die Queen statt.

Im Vergleich zu den anderen Destillerien ist Arran eine sehr junge und für mich eine der Interessantesten in der heutigen Zeit. Die verschiedenen Facetten, die diese Destillerie bietet, sind einfach nur spannend. Darum möchte ich euch auch eine besondere Flasche aus der Limited Edition näherbringen.

Der Whisky

Das Fass für das Finish kommt aus der italienischen Region Abruzzen und dem Weinbaugebiet Trebbiano d’Abruzzo. Hauptsächlich ist es bekannt für seine trockenen Weissweine, das dem Arran eine unerwartete Säure verleiht.

Der Single Malt ist von der Farbe her nicht sehr speziell. Umso mehr mag er in der Nase zu begeistern. Bei dieser Limited Range empfiehlt es sich, das Glas mindestens 10 bis 15 Minuten stehen zu lassen. Das Aroma kann sich so besser entfalten. Beim ersten Annäherungsversuch mit der Nase sticht sofort etwas Spritziges entgegen. Das wirkt anfänglich nicht besonders einladend, beim zweiten Mal aber rechnet man damit und kann somit sehr viel Frische und ein relativ grosses Volumen an Süsse entdecken.

Im Mund ist er sehr cremig und hat einen kräftigen Geschmack der sich schön im Gaumen verteilt. Er kann sehr scharf, fast schon zu stark wirken für jemanden, der sich nicht an Fassstärke gewohnt ist. Mit seinen 56% ist er für mich genau richtig. Das Aroma mag vollends zu überzeugen.

Man schmeckt die Säure des Weinfinishs sehr gut heraus. Ich bin zwar kein Weintrinker, mag diese Single Malts mit den Weinfinishs jedoch umso mehr.

Dieser Arran wurde am 7.04.2006 mit 56% und einer Stückzahl von 320 Flaschen Weltweit abgefüllt.

Wie gesagt: Er ist rar, man findet ihn jedoch noch vereinzelt in kleinen Handlungen.

Slàinte mhath

Fabian Ott Verfasst von:

Ein Kommentar

  1. Dirk Rosenboom
    Oktober 27, 2016
    Antworten

    Ja, die waren fast alle klasse aus den damaligen Serien. Hab ja auch noch so einige … 😉

Kommentar verfassen